Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

Versunkenes Weltkulturerbe sichtbar gemacht! Die Bodenseeregion hat viele eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten – zu den beliebtesten gehören die Pfahlbauten von Unteruhldingen. Das 1922 gegründete Museum ist mit 23 rekonstruierten Häusern eines der größten Freilichtmuseen Europas.

Zwischen Überlingen und Meersburg wird in 6 Dörfern die Geschichte der frühen Bauern, Händler und Fischer im Voralpenraum wieder lebendig. Auf den Stegen über dem See erlebt der Besucher die Welt der Jungsteinzeit und Bronzezeit vor 6000 und 3000 Jahren mit allen Sinnen. Beim Rundgang durch die nach neuen Forschungsergebnissen eingerichteten Häuser erfahren Sie alles Wichtige über Alltag, Technik und Kultur einer versunkenen Welt. In den Seen und Mooren unserer Region hat sich ein einzigartiges Archiv der Menschheitsgeschichte erhalten: Stoff- und Pflanzenreste, Jahrtausende altes Brot und die Werkzeuge erzählen vom damaligen Leben am Bodensee. Wandmalereien, Figuren von rätselhaften Mischwesen und noch nicht entzifferte Symbole geben Einblicke in die geistige Welt einer hochstehenden Kultur.

Neu: Die Multimediashow „ARCHAEORAMA“ zum neuen Weltkulturerbe Pfahlbauten. Hier sehen Sie, wie das Weltkulturerbe unter Wasser aussieht! Die über 1000 Funde umfassende Sonderausstellung „Das Erbe der Pfahlbauer“ präsentiert spektakuläre Originalfunde aus den Weltkulturerbestätten. In den Ferienzeiten ist der Steinzeitparcours zum Mitmachen geöffnet. Das Museum ist barrierefrei, die Pfahlbauten sind mit Kinderwagen zugänglich.

Adresse:
Strandpromenade 6, D-88690 Uhldingen-Mühlhofen (Unteruhldingen)
Telefon: +49 (0) 7556 / 92 89 00, mail@pfahlbauten.de
www.pfahlbauten.de mit Wettercam

Download

Suchen und Buchen