Gut zu wissen - Aktuelle Informationen

Im Bodenseekreis und somit in der Seeferiengemeinde gelten ab Montag, 07. Juni 2021  die Regeln des Öffnungsschritts 3 entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes. Darüber hinaus haben weiterhin die zusätzlichen Öffnungsmöglichkeiten des Inzidenz-Status unter 35 Gültigkeit.

Alle Informationen zu den Öffnungsschritten finden Sie in der Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg sowie in der Übersicht des Stufenplans.

Steigt die 7-Tages-Inzidenz wieder an drei aufeinander folgenden Tagen über 35, gibt es eine erneute Bekanntmachung des Bodenseekreises. Die Lockerungen werden dann zurückgenommen.

Aktuell gelten folgende Lockerungen im Bodenseekreis (Inzidenz unter 35 und Öffnungsschritt 3):

Kontaktbeschränkungen
Treffen im privaten und öffentlichen Raum mit 10 Personen aus bis zu 3 Haushalten. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt.

Für den Einzelhandel gilt:
Der gesamte Einzelhandel darf unter folgenden Bedingungen öffnen: Berücksichtigung der Hygieneauflagen der Corona-Verordnung und Tragen von medizinischen Masken. Die Notwendigkeit einer Terminreservierung und Kontaktnachverfolgung entfällt. Test-, Impf- oder Genesenennachweis ist nicht mehr vorausgesetzt und entfällt ebenfalls. 

Kultur und Freizeit:

  • Der Besuch von Bibliotheken, Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologischen und botanischen Gärten ist ohne Voranmeldung und Dokumentation der Kontaktdaten erlaubt. Test-, Impf- oder Genesenennachweis ist nicht mehr vorausgesetzt und entfällt.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse (1 Person pro 7 m2)
  • Kulturveranstaltungen (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und ähnlichen) außen bis 750 Personen, innen bis 250 Personen
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen bis 750 Personen außen

Tourismus:
Bitte beachten Sie, dass für die touristische Beherbergung weiterhin ein gültiger negativen Corona-Test oder ein Impf- bzw. Genesenennachweis benötigt wird. Bei längeren Aufenthalten muss immer nach drei weiteren Aufenthaltstagen eine erneute Testung erfolgen.

Gastronomie:

  • Wegfall der Testpflicht für die Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen (wie z.B. Freibäder)
  • Feiern im Gastgewerbe bis 50 Personen innen und außen (ausgenommen sind Tanzveranstaltungen) mit Test-, Impf- oder Genesenennachweis

3. Öffnungsstufe

Die zusätzliche Öffnung folgender Einrichtungen ist dann mit einem Test- und Hygienekonzept (Getestet, Geimpft, Genesen, Kontaktdatennachverfolgung und AHA Regeln) möglich:

  • Gastronomie (6 bis 1 Uhr) innen 1 Gast pro 2,5 m2, Tische mit 1,5 m Abstand und außen unter Einhaltung der AHA-Regeln
  • Shisha- und Raucherbars (6 bis 1 Uhr) Rauchen nur im Freien erlaubt, innen 1 Gast pro 2,5 m2, Tische mit 1,5 m Abstand und außen unter Einhaltung der AHA-Regeln
  • Freizeitparks und sonstige Freizeiteinrichtungen (innen: mit Testnachweis).
  • Kulturveranstaltungen (in Theatern, Opern, Kulturhäusern, Kino und ähnlichen) innen bis 250 Pers. und außen bis 750 Pers. (innen: mit Testnachweis)
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder innen und außen (innen: mit Testnachweis). Keine Testpflicht mehr in Freibädern!
  • Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und -studios innen und außen (innen: mit Testnachweis).

Schnelltests, Geimpfte und Genesene

  • Besucherinnen und Besucher respektive Kundinnen und Kunden müssen einen negativen Test vorlegen – Genesene und geimpfte Personen im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes sind von der Testpflicht befreit. Es gilt die Maskenpflicht.
  • Als abgeschlossene Impfung gilt jede mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gemäß der empfohlenen Impfserie vorgenommene Impfung gegen die COVID-19-Krankheit: Bei Impfstoffen, die mehr als eine Impfdosis benötigen, gilt die Impfung für Personen, die mit mindestens einer Impfdosis geimpft sind, als abgeschlossen, sofern diese Personen bereits selbst positiv getestet waren und sie über einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigte Infektion mit dem Coronavirus verfügen. Alsgeimpfte Personengelten alle Personen, die eine seit mindestens 14 Tagen abgeschlossene Impfung mittels Impfdokumentation vorweisen können.
  • Als genesene Personengelten alle, die bereits selbst positiv getestet waren, sofern sie über einen Nachweis über eine durch PCR-Test bestätigteInfektion mit dem Coronavirus verfügen und keiner darauf beruhenden Absonderungspflicht mehr unterliegen. Die nachgewiesene Infektion darf höchstens sechs Monate zurückliegen.

Gültigkeit des Tests

  • Eine ausgestellte negative Bescheinigung behält für 24 Stunden ihre Gültigkeit und kann auch für andere Einrichtungen oder Dienstleistungen, bei denen nach der CoronaVO ein negativer Schnelltest erforderlich ist, genutzt werden.
  • Entsprechend der Corona-VO BW v. 13.05.ist festgelegt, dass Hotelgäste im Rahmen eines längeren Aufenthalts zunächstbei Anreiseund nachfolgend alle 3 Tage zu testen sind. Nimmt der getestete Hotelgast dann weitere Dienstleistungen des Hotels wahr (z.B. Restaurantbesuch) muss er nicht erneut getestet werden.
  • Für den Fall, dass der Gast außerhalb des Hotelbetriebs den im Hotel durchgeführten Test für den Zugang zu anderen Einrichtungen (Frisör, Kino etc.) nutzen will, hat der Test allerdings immer nur die Gültigkeit von 24 h. Die Drei-Tages-Regelung gilt also ausschließlich für die Nutzung des Hotels und der angeschlossenen Hoteleinrichtungen.

Wo gibt es weiterführende Informationen?