Ausflugsziele 

Seit dem 24. November gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II

Container

Der Betrieb von Kultureinrichtungen und Freizeiteinrichtungen, wie Museen, touristische Schifffahrten, Freizeitparks, Bäder, Saunen, Sportstätten, Seilbahnen etc… ist:

  • in der Basisstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet ist,
  • in der Warnstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises und im Freien nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet ist,
  • in der Alarmstufe und der Alarmstufe II zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt nicht gestattet ist (2G)

Es gelten weiterhin die Abstands-, Hygiene- und Zugangsregelungen sowie die Kontaktdatennachverfolgung.

Öffentliche Verkehrsmittel:
In den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Bodensee-Oberschwaben (bodo) gilt seit dem 24. November 2021 die 3G-Regel.

Für alle drei Stufen gilt die Maskenpflicht, jedoch mit unterschiedlichen Bestimmungen in den Landkreisen. Für die Landkreise Bodenseekreis und Ravensburg gilt es, eine medizinische Maske (OP- oder FFP2- Maske) zu tragen. Für den bayerischen Landkreis Lindau (B) gilt eine FFP2-Maskenpflicht in Bus und Bahn. Die Maskenpflicht gilt in Bussen und Bahnen als auch an Bahn- und Bussteigen.

Tagesausflug (Aufenthalt unter 24 h) von Deutschland nach Österreich

Ab Montag, 22. November 2021 tritt in Österreich ein landesweiter Lockdown in Kraft. Gastronomie, Hotellerie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben bis voraussichtlich 13. Dezember 2021 geschlossen. Bitte informieren Sie sich vorab. 

Seit Sonntag, 14. November 2021 gilt das Nachbarland Österreich als Hochrisikogebiet. Folgende Regelungen gelten bei einem Tagesausflug:

  • 3G-Regel bei Einreise nach Österreich: JA
  • Einreise-Formular benötigt: Alle Reisenden die einen 3G-Nachweis vorlegen können, benlötigen kein Einreiseformular.
  • Reisende ohne 3G-Nachweis benötigen ein Einsereiseformular und müssen direkt bei der Ankunft in Österreich einen PCR Test durchführen lassen. Der PCR-Test verliert seine Gültigkeit nach 72h ab Entnahme, der POC-Test (Antigentest) nach 48h.
  • Weitere Informationen finden Sie auf dem offiziellen Tourismusportal sowie hier.

Rückreise nach Deutschland: Für Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs unter 24h gilt folgendes:

  • Bei Aufenthalten unter 24 Stunden in Österreich brauchen Reisende einen 3G-Nachweis. Das österreichische Einreiseformular muss dabei nicht ausgefüllt werden.
  • Bei der Rückreise nach Deutschland sind bei Aufenthalten unter 24 Stunden sind mit 3G-Nachweis keine digitale Einreiseanmeldug sowie Quarantäne vorgeschrieben.

Tagesausflug (Aufenthalt unter 24 h) von Deutschland in die Schweiz:

3G-Regel bei Einreise in die Schweiz:  JA

Für die Schweiz gilt die 24-Stunden-Regel. Das bedeutet: Für Grenzpendler, Grenzgänger und Tagestouristen, die für weniger als 24 h in die Schweiz einreisen, gelten Ausnahmen. Abhängig von der Art Ihrer Reise kann es sein, dass Sie ein Einreiseformular ausfüllen, einen negativen Test vorweisen und/oder in Quarantäne gehen müssen. Alle Informationen zur Einreise in die Schweiz finden Sie hier

Rückreise nach Deutschland: Für Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs unter 24h gilt folgendes:

  • Häusliche Quarantäne in Deutschland: NEIN
  • Einreise-Formular benötigt, bei der Einreise aus grenznahen Regionen: NEIN
  • Testpflicht bei Einreise: NEIN