Gastronomie & Veranstaltungen

Seit dem 24. November gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II

Container

Gastronomie

Der Betrieb von Gastronomie, Vergnügungsstätten und ähnlichen Einrichtungen ist:

  • in der Basisstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet ist. Im Freien liegen keine besonderen Regelungen vor. 
  • in der Warnstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises und im Freien nur nach Vorlage eines gültigen Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet ist,
  • in der Alarmstufe und in der Alarmstufe II zulässig, wobei nicht-immunisierten Personen der Zutritt in geschlossene Räume nicht gestattet ist (2G). Im Freien ist dies mit einem gültigen PCR-Test möglich (3G+ Regel). 

Der Außer-Haus-Verkauf und die Abholung von Getränken und Speisen ausschließlich zum Mitnehmen sind ohne Einschränkung möglich. Es gelten weiterhin die Abstands-, Hygiene- und Zugangsregelungen sowie die Kontaktdatennachverfolgung. Beim Außer-Haus-Verkauf ist eine Datenverarbeitung nicht erforderlich.

Veranstaltungen

Veranstaltungen wie Theater-, Opern- und Konzertaufführungen, Filmvorführungen, Stadt- und Volksfeste, Stadtführungen und Informations-, Betriebs-, Vereins- sowie Sportveranstaltungen sind:

  • in der Basisstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Besucherinnen und Besuchern der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet ist; dies gilt auch bei Veranstaltungen im Freien ab 5.000 Besucherinnen und Besuchern oder bei Veranstaltungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht zuverlässig eingehalten werden kann,
  • in der Warnstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Besucherinnen und Besuchern der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises gestattet ist; bei Veranstaltungen im Freien ist nicht-immunisierten Personen der Zutritt nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet;
  • in der Alarmstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Besucherinnen und Besuchern der Zutritt nicht gestattet ist (2G). Bei Veranstaltungen der Breitenkultur mit Gesang, Blasmusik oder vergleichbaren Tätigkeiten mit Aerosolbelastung in geschlossenen Räumen gilt 2G+.
  • in der Alarmstufe II zulässig, wobei geimpfte und genesene Besucherinnen und Besucher zusätzlich einen gültigen Antigen-Schnelltest vorweisen müssen (2G+).

Veranstalter sind zur Überprüfung der Corona-Tests und Nachweise verpflichtet. Zudem wird eine Datenverarbeitung durchgeführt. 

Optionsmodell bei Großveranstaltungen: 2G ohne Beschränkung der Personenzahl und Kapazität oder 5.000 Personen + 50% der darüber hinausgehenden Kapazität, maximal jedoch 25.000 Personen.